München Paartherapie Paarberatung Eheberatung Sexualtherapie München Paartherapeut Erfahrung

Sexualtherapie und sexuelle Entwicklung

Die Sexualität des Menschen halte ich für das anspruchvollste Terrain, auf das man sich in der Psychotherapie wagen kann, denn noch immer ist Sexualität ein Thema, über das die meisten Menschen nicht ohne Angst und Scham sprechen können. Regelmäßig erzählen mir Klienten, dass sie mit Ihrem Hausarzt, mit ihrem Urologen oder mit anderen Psychotherapeuten nicht über Ihre sexuellen Probleme sprechen konnten ohne Schweigen oder verschämte Blicke zu ernten.

Über Sex sollte man offen sprechen können, denn wer nicht konstruktiv über die Probleme spricht, wird sie auch nicht lösen. Sexualität ist etwas Schönes und Gutes!

Mit mir können Sie sich aus erster Hand kompetent über jede Frage menschlicher Sexualität austauschen.

Meine Spezialgebiete in der Sexualberatung sind

  • die Behandlung des vorzeitigen Samenergusses beim Mann
  • schwache, seltene oder ganz ausbleibende Orgasmen
  • Erektionsstörungen, die auf psychische Ursachen zurückzuführen sind
  • Angst vor Sexualität, d.h. Sexualphobie
  • Probleme mit dem sexuellen Verlangen (d.h. ein Partner hat viel weniger Lust als der andere)
  • unterschiedliche sexuelle Vorstellungen bei Paaren bzw. fehlende Intimität in der sexuellen Beziehung
  • Konflikte aufgrund bestimmter sexueller Vorlieben (Homo- bzw. Bisexualität, Sadomasochismus, Fetische, Pornokonsum etc.)
  • das Lehren ganz neuer sexueller Fähigkeiten, die Sie vielleicht erlernen möchten (z.B. weibliche Ejakulation, männliche Orgasmen ohne Samenerguss, Orgasmen durch Streicheln).

Ich habe Erfahrungen in der Paarberatung von homosexuellen und heterosexuellen Paaren und sadomasochistische Beziehungen sind mir genauso wenig fremd wie Tantra-Paare. In meinem Buch Die Psychologie der Intimität beschreibe ich einen Ausschnitt meiner Erfahrung in Sexualtherapie bzw. Sexualberatung.

Wo stehen Sie in Ihrer Sexualität?

  • 60-70% aller Frauen haben niemals einen Orgasmus während des Geschlechtsverkehrs
  • 10-15% aller Frauen haben überhaupt niemals einen Orgasmus
  • 5-8% aller Männer haben niemals einen Orgasmus
  • 20-30% aller Männer sind unzufrieden mit Ihrer Fähigkeit, ihre Ejakulation zu kontrollieren
  • In 70-90% aller festen Partnerschaften, die länger als 5 Jahre andauern, ist mindestens ein Partner unzufrieden oder sehr unzufrieden mit der sexuellen Beziehung
  • Weniger als 10% aller Menschen erlebt einen Orgasmus mit offenen Augen. Weniger als 1% aller Paare erlebt regelmäßig gleichzeitige Orgasmen mit geöffneten Augen.

Lassen Sie diese Zahlen auf sich wirken und entscheiden Sie, was Sie selbst für Ihre sexuelle Entwicklung tun wollen. Es ist nicht immer einfach aus dem Ärmel geschüttelt und es braucht Geduld und Beharrlichkeit, aber für die Menschen, die ihre Sexualität gemeinsam mit mir entwickelt haben, hat es sich gelohnt.

Impressum