München Paartherapie Paarberatung Eheberatung Sexualtherapie München Paartherapeut Erfahrung

Mo 26.01.2015 21:46

Wie hoch sind die Erfolgsaussichten von Paartherapie

Ich werde häufig gefragt, ob "in unserem Fall" eine Paartherapie überhaupt Sinn macht und Aussicht auf Erfolg hat. Leider gibt es keine schulenübergreifende Studie, die die Frage der Langzeitwirkung einer Paartherapie auf die behandelten Paare untersucht hätte. Die umfangreichste Untersuchung stammt von der Universität von Kalifornien (UCLA) und umfasste 134 Paare aus Los Angeles und Seattle, die mit zwei unterschiedlichen Therapieansätzen 26 Sitzungen lang behandelt wurden. Nach fünf Jahren hatte sich ein Viertel der Paare getrennt, ein weiteres Viertel bemerkte keine Verbesserung und die Hälfte der Paare konnte von einer deutlich verbesserten Gesamtsituation und höherer Zufriedenheit berichten. Insgesamt ein Drittel aller Paare bezeichnete sich 5 Jahre nach Ende der Therapie als "ganz normales, glückliches Paar".

Tatsächlich habe ich in meiner Praxis eine Reihe von Beobachtungen gemacht, die ich Ihnen gerne an dieser Stelle mitteilen möchte, weil sie Ihnen helfen können, einzuschätzen, ob Paartherapie für Sie Sinn macht:

  • Paare mit Kindern haben im Schnitt mehr Motivation, eine echte Veränderung zu erreichen. Der Wunsch nach einer intakten Familiensituation, das Vorbild für die Kinder und der Wille, etwas für die Kinder zu bewahren, bringt viele dieser Paare dazu, über sich hinauszuwachsen. Paare ohne gemeinsame Kinder geben schneller auf.
  • Ich beobachte Paare, die regelmäßig mit mir arbeiten, sich eigene Gedanken machen, ihre Ideen aufschreiben und zur Sitzung mitbringen, begleitende Bücher lesen und wirklich verstehen wollen, was zwischen ihnen abläuft. Diese Paare benötigen sehr wenige Sitzungen (in meiner Praxis im Schnitt vier), um zu einer ernsthaften, sichtbaren und dauerhaften Verbesserung zu kommen. Andererseits gibt es Paare, die viel Zeit zwischen den Sitzungen verstreichen lassen (manche mehrere Monate), sich in der Zwischenzeit mit anderen Dingen beschäftigen, sich keine eigenen Gedanken machen und hoffen, der Paartherapeut wird es schon in den wenigen Minuten in seiner Praxis richten. Diese Paare sind meist erfolglos, weil sie sich gar nicht mit dem für die Paarbeziehung Notwendigen auseinandersetzen. Wenn Sie nicht bereit sind, tatkräftig mitzuarbeiten und Zeit, Gedanken und Energie zu investieren, wird Ihnen eine erfolgreiche Therapie nicht gelingen.
  • Je narzisstischer die Persönlichkeitszüge (wenigstens) eines der Partner, umso eher wird der narzisstische Partner die Therapie abbrechen. Ich habe zwar schon Paare erfolgreich behandelt, bei denen einer der beiden eine narzisstische Persönlichkeitsstörung aufwies, aber die meisten narzisstisch beeinträchtigten Männer und Frauen ergreifen sofort die Flucht, wenn es wirklich ans Eingemachte geht.
  • Je älter und je länger ein Paar zusammen ist, umso mehr sind sich die beiden Menschen ans Herz gewachsen und wollen sich nicht verlieren. Sehr junge Paare oder Paare, die noch nicht ausreichend Gelegenheit hatten, zusammenzuwachsen, trennen sich schneller. Sie haben die Hoffnung, dass sie auf dem Heiratsmarkt schnell einen Ersatz finden, mit dem man sich über die erlebten Probleme in der aktuellen Beziehung gar nicht auseinandersetzen muss. Die traurige Wahrheit ist: Andere Zeit, anderes Land, anderer Partner: anderes Problem. Indes braucht es erst eine Menge Lebens-(und Beziehungs-)erfahrung, um das zu begreifen.

Damit eine Therapie Aussicht auf Erfolg haben kann, müssen beide Partner aufrichtig bemüht sein, ihre Beziehung retten zu wollen. Beide müssen bereit sein, ihren Beitrag zur Arbeit an der Beziehung zu leisten. Viele Paare, die sich trennen, gehen entweder gar nicht zur Therapie oder erst zu einem Zeitpunkt, an dem ein Partner bereits beschlossen hat, sich zu trennen. Sobald man merkt, das man beginnt, immer wieder schlecht über den Partner zu denken oder es zu wachsenden Unstimmigkeiten und Konflikten kommt, sollte man sich Hilfe holen. Je früher man die negativen Denkmuster durchbricht, umso größer die Aussicht auf eine glückliche Partnerschaft.





< Die bekanntesten Paartherapeuten in München  > Zehn Fragen an den Paartherapeuten

Paartherapie Feed Feed abonnieren  

Impressum